Skip to content

Was Uns Nicht Gesagt Wird: Eine Umfassende Einschätzung der COVID-19 Bedrohung

Ich bin ein britischer Tutor für das Erfolgsprogramm für Universitäten „Critical English for Academic Purposes (CEAP)“, der jeden Sommer an der Universität von Nottingham in England unterrichtet. Ich habe 23 Jahre Erfahrung in der Entwicklung kritischer Denkfähigkeiten.

Ich glaube, dass dieser Artikel die derzeit umfassendste objektive Analyse sowohl derer Fakten darstellt, die rund um die Bedrohung durch COVID-19 in der Berichterstattung der Medien Beachtung finden als auch jener, die dort nicht berücksichtigt werden.

Ich möchte den Leser ermutigen, die in diesem Artikel zitierten Quellen zu prüfen und zu widerlegen, wo und wann immer er es für notwendig hält. Ich bin jederzeit dazu bereit, meine Ansichten aufgrund einer eindeutigen Beweislage zu ändern – denn eine kritische Betrachtungsweise geht stets mit einem offenen Geist einher.

Ich möchte außerdem dazu ermutigen, diesen Artikel zu teilen und weiter zu veröffentlichen (Link zu diesem Artikel) und ich werde mir größte Mühe geben, auf jeden Kommentar zu antworten.

Ich bitte Sie, den gesamten Artikel zu lesen, da ich, wie bei jeder Evaluation, eine Position aufbaue, indem ich alle Informationen untersuche und das Gesamtbild erst klar wird, wenn Sie Nachtrag II abgeschlossen haben.

Unsere individuelle sowie globale Reaktion auf die gerade beginnenden Ereignisse könnte womöglich zu einem kursentscheidenden Moment für die Menschheit in den nächsten Jahren werden. Mehr als je zuvor brauchen wir eine Pandemie kritischer Denker. Vielen Dank. Kontakt

EN | DE

Letztes Update: 13. Mai 2020

INHALT
Einführung
Hintergrund
Untersuchung 1/4: Allgemeines Risiko
Untersuchung 2/4: Individuelles Risiko
Untersuchung 3/4: Irrationales Risiko
Untersuchung 4/4: Globales Risiko
Fazit
Diskurs
Nachtrag I
Nachtrag II
Nachtrag III
Teilen

Einführung

Dieser Artikel ist an alle Menschen adressiert. Länder erleben den Coronavirus unterschiedlich.

Mit dem Aufkommen und der Verbreitung von COVID-19 (Coronavirus-Stamm SARS-CoV-2) breiten sich jedoch Sorgen und Ängste weltweit aus. Die Wirtschaft, ebenso wie unsere Gesundheit, ist einer ernsthaften Bedrohung ausgesetzt – und damit allem Anschein nach auch unser aller Lebensstil.

Menschen haben die Supermarktregale geleert, ziehen sich in ihre Häuser zurück und finden sich nicht selten in einer globalen Panik um die drohende Unsicherheit wieder, während sich die Coronavirus-Pandemie auf der ganzen Welt ausbreitet.

Die Nachrichten versorgen uns mit Live-Updates aktueller Infektionszahlen, berichten von den Risiken Türklinken zu berühren oder raus zu gehen, teilen Prognosen zu bevorstehenden Todesfällen, veröffentlichen Bilder von Menschen, die sich in Gruppen versammeln und bitten uns mancherorts gar darum, Verstöße gegen die verhängte Ausgangssperre zu melden. Und im Gespräch sind bereits Militärkontrollen auf den Straßen.

Oft wird argumentiert, dass wir es den Experten überlassen sollen, uns die Wahrheit zu präsentieren. Dies ist ein unsinniges Argument, wenn wir bedenken, dass Journalisten keine Fachexperten sind, von denen wir jedoch die notwendigen wissenswerten Fakten bekommen.

Als ein britischer Tutor für das Erfolgsprogramm für Universitäten „Critical English for Academic Purposes (CEAP)“ mit 23-jähiger Erfahrung in der Entwicklung kritischer Denkfähigkeiten, weiß ich genau wie wichtig es für eine fundierte Meinung ist, kontroverse Themen in Frage zu stellen.

Informationen zu akzeptieren, ohne diese zu hinterfragen, ist das Gegenteil von Kritischem Denken. Es ist blinder Glaube. Wir legen unsere Fähigkeit, fundierte Entscheidungen zu treffen, in die Hände eines anderen.

Jeder kann kritisch denken. Kritisches Denken erfordert, die Informationen, die uns zur Verfügung stehen genau anzusehen; zu untersuchen ob sie einer Prüfung standhalten, indem wir das Erzählte mit dem Inhalt scheinbar widersprüchlicher Quellen vergleichen, deren Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit evaluieren und anschließend diejenige Schlussfolgerung aus allen untersuchten Informationen ziehen, die wir unter den vorhandenen Gegebenheiten für am Wahrscheinlichsten halten.

Daher habe ich mir die Frage gestellt: Wie besorgt sollten wir eigentlich sein?

Oder, um es in in einer fachgerechteren Sprache auszudrücken:

Zu welchem Ausmaß wird die Bedrohung durch das Coronavirus des Stammes SARS-COV-2 durch mediale Panikmache aufgebauscht?

top

Hintergrund

„Motivierte Wahrnehmung“ nennt man in Hirnforschung und Sozialpsychologie ein bereits lange bekanntes Phänomen, welches besagt, dass wir dazu neigen Entscheidungen eher aus Emotionen heraus zu treffen, als uns beim Entscheidungsprozess auf eine akkurate Faktenlage zu berufen.

Ebenso ist bekannt, dass diejenigen Medien, die wir konsumieren, unsere Emotionen beeinflussen, welche wiederum unsere Wahrnehmung sozialer Probleme formen und dadurch unseren Glauben und unser Verhalten beeinflussen.

Gleichzeitig wurde nachgewiesen, dass die Vorliebe der Medien zu Boulevardisierung, Sensationsgier und Negativität eine unglaublich schädliche Wirkung auf die allgemeine Gesundheit zur Folge hat, was in der wissenschaftlichen Forschung gut belegt wird.

Mehr dazu: hier

Es ist ebenso gut belegt, dass negative Nachrichten psychische Fehlbelastungen, Ängste und Unvernunft verursachen können.

Mehr dazu: hier

Diese Tatsachen haben mich dazu veranlasst, die Bedrohung durch das Coronavirus und eine potentielle Panikmache für mich selbst zu untersuchen.

top

Untersuchung 1/4: Allgemeines Risiko

Ein kürzlich durch die Universität Oxford veröffentlichtes Modell des Coronavirus deutet darauf hin, dass 68 % der Bevölkerung Großbritanniens bereits am 19.03.2020 mit dem Virus infiziert gewesen sein könnte, wobei der Anteil der Bevölkerung, bei der das Risiko eines schweren Krankheitverlaufs besteht, etwa “0,1%” beträgt.

Nach demselben Modell liegt der Anteil der Bevölkerung, die in Italien einem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf ausgesetzt ist, bei etwa 1%, wobei etwa 60% bis 64% der Bevölkerung  dem Virus bereits ausgesetzt waren.

Wenn die Studienergebnisse korrekt sind, würde dies bedeuten, dass 0,1 % der Infizierten in Großbritannien, sowie 1 % der Infizierten in Italien stationärer Behandlung bedürfen.

Auch würde es bedeuten, dass die meisten Menschen das Virus bereits in sich tragen, während eine überwältigende Mehrheit davon milde bis überhaupt keine Symptome aufzeigt.

Dies würde die beabsichtigten Impfungen völlig unnötig machen für die meisten Menschen.

Das Oxford-Team arbeitet nun mit den Universitäten Cambridge und Kent, um die Menschen auf Antikörper zu testen; mit anderen Worten, um herauszufinden, ob die Menschen das Virus bereits selbst bekämpfen.

Es sollte beachtet werden, wie die Zeitung „Guardian“ hinweist, dass „Modelle, die auf Annahmen unter Auslassung von Daten basieren, überspekulativ und offen für grobe Überinterpretation” sein können.

Der Artikel weist auch auf die Tatsache hin, dass die britische Regierung ein fehlerhaftes 13 Jahre altes Modell des Imperial College verwendet hat, um ihre Strategie für den Umgang mit dem Virus überhaupt zu entwickeln.

Wie ein BBC-Artikel über das Modell des Imperial College erklärt: „Was nicht klar ist – weil die Ersteller des Modells dies nicht dargestellt haben – ist, inwieweit die Todesfälle ohne Coronavirus passiert wären“, da bereits ein schlechter Gesundheitszustand vorliegt.

Mit anderen Worten, das Argument ist, dass Modelle Annahmen treffen und daher Modellen nicht vertraut werden kann.

Daher habe ich weiter recherchiert und entdeckt, dass es eine Fülle von Hinweisen darauf gibt, dass:

die Panik, die erzeugt wird nicht durch die eigentliche Bedrohung gerechtfertigt ist und die Situation in Wirklichkeit noch viel schlimmer macht.

Ärzte schrieben in einem Beitrag am 26.03.2020 im New England Journal of Medicine:

Wenn man davon ausgeht, dass die Anzahl der asymptomatisch oder minimal- symptomatisch verlaufenden Fälle um ein Vielfaches höher ist als die Zahl der gemeldeten Fälle, kann die Sterblichkeitsrate erheblich unter 1% liegen. Dies deutet darauf hin, dass die klinischen Gesamtfolgen von Covid-19 letztendlich denen einer ernsthaften saisonalen Grippe (dessen Sterblichkeitsrate bei etwa 0,1% liegt) oder einer pandemischen Grippe (ähnlich denen im Jahr 1957 und 1968) ähneln, als an denen einer Krankheit wie SARS oder MERS, die Sterblichkeitsrate bei 9-10% bzw. 36% lag.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, der 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Johannes Gutenburg in Mainz leitete und einer der international angesehensten Infektiologen und am häufigsten zitierten medizinischen Forscher in Deutschland ist, erklärt in einem deutschen Interview, dass die meisten infizierten Menschen nicht ernsthaft krank werden; ältere Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen, insbesondere an Lunge und Herz, könnten jedoch ernsthaft gefährdet sein.

In einem weiteren Video erklärt er der deutschen Öffentlichkeit, dass das Virus für die große Mehrheit der Menschen nicht gefährlich sei.

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel, den er auch als Video (unten) aufzeichnete, behauptet er:

Drakonische Maßnahmen, die die Grundrechte der Menschen auf so umfassende Weise einschränken, dürfen dort nur verhängt werden, wenn es gesicherte Hinweise dafür gibt, dass ein neues Virus über­aus gefährlich ist – weit weit gefährlicher als die alltäglichen Verwandten Viren. Gab es je einen solchen wissenschaftlich begründeten Hinweis für COVID-19? Aus meiner Sicht lautet die einfache Antwort: NEIN.

Dr. Wolfgang Wodarg ist ein renommierter deutscher Internist, Lungenarzt und ehemaliger Abgeordneter des Deutschen Bundestages, der an der Ethik und dem Recht der modernen Medizin der Enquete-Kommissionen beteiligt war. Er war außerdem stellvertretender Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und Vorsitzender des Unterausschusses für Gesundheit.

In dem Video unten erklärt er, dass es jedes Jahr etwa 100 verschiedene neue Virustypen gebe, da sich die Viren ständig ändern. Das Coronavirus sei schon immer ein Teil dieser Mischung. Weil das Virus so häufig vorkomme, werde man jedes Mal, wenn ein Test durchgeführt wird, einen Bevölkerungsanteil von 7-15 % haben, der Coronaviren in sich trägt, und bis zu COVID-19 wurde dies nicht als öffentlich besorgniserregend angesehen.

Er fährt fort, dass die maximale Sterblichkeitsrate für die saisonale Grippe 0,1% beträgt, und die bisherigen Daten nahe legen, dass COVID-19 viel weniger gefährlich sei als diese. Er kommt zu dem Schluss, dass derzeit nichts Außergewöhnliches passiere und teilt seine Meinung dazu mit, wie diese unnötige Panik zustande gekommen ist.

Eine am 19. März 2020 von der Aix Marseille Université und dem Institut Hospitalo-universitaire Méditerranée Infection in Marseille, Frankreich, veröffentlichte Studie mit dem Titel „SARS-CoV-2: Angst versus Daten“ hat ebenfalls herausgefunden, dass im Vergleich zu den bereits vorhandenen zirkulierenden Coronaviren, die jedes Jahr Millionen von Menschen infizieren, und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass jährlich 2,6 Millionen Menschen an Atemwegsinfektionen versterben, „das Problem um SARS-COV-2 möglicherweise überschätzt wird“.

Professor Peter C. Gøtzsche, ein dänischer Spezialist für innere Medizin, der für zwei Jahre an einer Abteilung für Infektionskrankheiten gearbeitet hatte, veröffentlichte in der BMJ am 08.03.2020, das wir „Opfer einer Massenpanik“ seien und führt dies in einem noch aktuellerem Blogeintrag weiter aus.

Es gibt zahlreiche Experten, die behaupten, dass die globale Reaktion in keinem Verhältnis zur Coronavirus-Bedrohung steht, darunter Dr. John Ioannidis und Dr. Jay Bhattacharya von der Stanford University, Professor Knut Wittkowski, Professor Didier Raoult, Dr. Vernon Coleman, Dr. Shiva Ayyadurai, Professor Carsten Scheller und Professor Stefan Hockertz.

Inzwischen werden etliche Artikel, Beiträge, Kommentare und Videos von Experten und Journalisten, die eine andere Perspektive auf dieses Thema haben als die Mainstream-Medien, Opfer einer weitverbreiteten Online-Zensur.

Harald Wiesendanger, seit über 35 Jahren Wissenschaftsjournalist in Deutschland, erklärt, dass vier Printmedien (Frankfurter Rundschau, taz, Der Spiegel und Die Zeit) seinen Artikel völlig ignoriert haben darüber, wie die Berichterstattung über das Coronavirus zu einem erweiterten Arm der Regierung geworden ist – mit operierenden Journalisten als “Staatsdiener” mit Bühnenkampagnen à la “Wir gegen das Virus”.

Er nennt drei Journalisten, die bereit waren zu kommentieren, wie Journalismus heute verpflichtet ist, die Krisenstrategie der Regierung zu transportieren; den Medienwissenschaftler Otfried Jarren, Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich und Präsident der Schweizerischen Medienkommission in der Schweiz, sowie die Medienjournalisten Andrej Reisin und Vera Linß.

Collective Evolution, eine unabhängige kanadische Nachrichtenagentur, berichtet in einem Artikel über Dr. Ron Paul, sowie im folgenden aufschlussreichen Video über die aktuellen Maßnahmen gegen Journalismus, Kritisches Denken und Redefreiheit.

Am 8. April 2020 wurde Dr. Wolfgang Wodargs (oben erwähnt) Website entfernt, aber eine Welle der Unterstützung durch Online-Protest an den Website-Hosting-Service bewirkte, dass die Website wieder hergestellt wurde. In der Zwischenzeit haben es deutsche Medien wie der Spiegel auf “Die gefährlichen falschen Informationen von Wolfgang Wodarg” abgesehen.

Dr. Bodo Schiffmann, ein HNO-Arzt in Deutschland, äußerte sich sehr offen über die unnötige Panik. Seine Videos werden ebenfalls von YouTube entfernt, so wie dieses hier (klicken Sie hier, um mehr über Online-Zensur zu erfahren).

In einem Video (noch verfügbar) verweist Dr. Schiffmann auf einen deutschsprachigen Artikel der Schweizerischen Propagandaforschung (SPR), „ein Forschungs- und Informations­­projekt zu geo­po­li­tischer Pro­pa­ganda in Schweizer und internationalen Medien“.

Der Artikel präsentiert eine Vielzahl von Daten, die zeigen:

Das Virus ist nicht annähernd so gefährlich, wie die Medien berichten und die Überreaktionen darauf verursachen mehr unnötige Tode  als das Virus selbst.

Der Artikel wird ständig aktualisiert und alles, was im Artikel angegeben ist, wird mit Links zu den relevanten Quellen gestützt. Zu den Highlights gehören:

  • Der italienische Immunologie-Professor Sergio Romagnani der Universität Florenz kommt in einer Studie mit 3000 Probanden zum Ergebnis, dass 50 bis 75% der testpositiven Personen aller Altersgruppen vollständig symptomfrei bleiben
  • Eine neue epidemiologische Studie (Vorabdruck) kommt zum Ergebnis, dass die Sterberate von Covid19 selbst in der chinesischen Stadt Wuhan bei nur 0.04% bis 0.12% gelegen habe und somit eher geringer sei als bei der saisonalen Grippe, deren Sterberate bei ca. 0.1% liegt
  • Anhand der Daten des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess, Stanford-Professor John Ioannidis und eine japanische Studie zeigen dass die alterskorrigierte Letalität von Covid19 bei 0.025% bis 0.625% liegt, und von allen positiv-getesteten Passagieren trotz des hohen Durch­schnitts­alters 48% vollständig symptomfrei blieben
  • Die meisten Medien berichten inkorrekt, dass Italien bis zu 800 Todesfälle pro Tag durch das Coronavirus habe. In Wirklichkeit, betont der Präsident des italienischen Zivilschutzes, handele es sich um Todesfälle „mit dem Coronavirus und nicht durch das Coronavirus“
  • Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS hatten 80% der Verstorbenen zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen; höchstens 0.8% der Verstorbenen hatte keine chronischen Vorerkrankungen
  • Der neuste europäische Monitoringbericht zur Gesamtsterblichkeit vom 26. März zeigt weiterhin in allen Ländern und allen Altersgruppen normale oder unterdurschnittliche Werte
  • Für die gesunde Allgemeinbevölkerung im schulischen und erwerbsfähigen Alter ist nach allen bisherigen Kenntnissen von COVID-19 ein leichter bis mittelschwerer Verlauf zu erwarten
  • Eine Krankenhausärztin in der spanischen Stadt Málaga schreibt auf Twitter, dass die Menschen derzeit eher an der Panik und am Systemkollaps sterben als am Virus. Das Krankenhaus werde von Personen mit Erkältungen, Grippe und womöglich Covid19 überrannt und die Abläufe seien zusammengebrochen

Währenddessen berichtet das deutsche Medienunternehmen WELT, dass Krankenhäuser in Frankreich so hoffnungslos überlastet sind, dass Mediziner anhand ihrer Überlebenschancen auswählen, wer behandelt werden soll, und den ältesten Patienten aktiv beim Sterben helfen.

In den USA haben die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) einen Online-Chat-Bot eingeführt, mit dem Menschen die Schwere ihrer Symptome bestimmen können, da Krankenhäuser von Menschen überfüllt sind, die sich fragen, ob sie das Virus haben oder nicht.

Der Beweis, dass die Pandemie nicht schwerwiegend ist, geht weiter und weiter. Aber was bedeutet das alles? Was ist das Risiko? Wer ist gefährdet?

top

Untersuchung 2/4: Individuelles Risiko

Zu diesem Zeitpunkt fühlte ich mich nicht wohl, zu einer Schlussfolgerung bezüglich der tatsächlichen gesundheitlichen Bedrohung für die Menschen zu kommen, ohne die offiziellen Daten untersucht zu haben, wie ansteckend COVID-19 ist.

Wir wissen, dass sowohl COVID-19 als auch saisonale akute Atemwegserkrankungen (einschließlich Influenza A und Influenza B) ansteckende Viren sind, die schwere Atemwegserkrankungen und den Tod zur Folge haben können.

Diese Viren stellen eindeutig ein hohes Risiko für das Leben jener Personen dar, die aufgrund chronischer Krankheiten oder ihres Alters ein schwächeres Immunsystem aufweisen.

Darüber hinaus scheint das Coronavirus ansteckender zu sein als die saisonale Grippe.

Laut CDC wird angenommen, dass sich das Virus hauptsächlich von Person zu Person und vorwiegend von denjenigen verbreitet, die die stärksten Symptome zeigen (i.e. die Kränksten). Zur Übertragung von COVID-19 durch Gegestände fährt der CDC fort:

Es ist möglich, dass eine Person sich mit COVID-19 infiziert, indem sie eine Oberfläche oder ein Objekt berührt, auf dem sich das Virus befindet und dann ihren eigenen Mund, ihre eigene Nase oder möglicherweise ihre Augen berührt. Es wird jedoch nicht angenommen, dass dies der Hauptweg ist, auf dem sich das Virus verbreitet.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung führt dies weiter aus:

Es gibt derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen auf anderem Weg, etwa über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Auch für andere Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch Lebensmittel oder den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt. Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Aufgrund der relativ geringen Stabilität von Coronaviren in der Umwelt ist dies jedoch nur in einem kurzen Zeitraum nach der Kontamination wahrscheinlich.

Es sollte außerdem beachtet werden, dass die durchschnittlichen Grippetoten weltweit zwischen 291.000 und 646.000 liegen. In der Grippesaison 2017-2018 meldete das Office of National Statistics allein in England und Wales mehr als 50.000 Todesfälle.

klicken um zu vergrößern

In der Tat erklärte die Public Health England (PHE) während des Grippeausbruchs 2018 in Großbritannien, dass „während die Grippe die größte Anzahl von Menschen seit dem Winter 2010/2011 ernsthaft erkranken ließ, handelte es sich noch immer nicht um eine Epidemie.“

Vergleichen Sie diese Zahlen mit den bisherigen COVID-19-Todesfällen: http://worldometers.info/coronavirus.

Australiens Wirtschaft und Menschen wurden mit 100 Todesfällen vollständig geschlossen, Neuseeland mit 20 Todesfällen, Ägypten mit 600 Todesfällen, Island mit 10 Todesfällen, Nepal mit 0 Todesfällen, Sri Lanka mit 9 Todesfällen, Südafrika mit 250 Todesfällen, und ganz Indien mit 3000 Todesfällen.


Die bisher gemeinsam überprüften Beweise besagen, dass das Coronavirus möglicherweise ansteckender als die saisonale Grippe ist, die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu sterben, jedoch geringer ist als an Grippe zu sterben, die meisten Menschen beschwerdefrei bleiben und die Letalität auf diejenigen beschränkt ist, die bereits anderweitig chronisch erkrankt sind.

Die Indizien deuten außerdem darauf hin, dass die Anzahl der Menschen, die sterben weitestgehend dieselbe ist, wie sie normalerweise für diese Jahreszeit üblich ist. Wir erhalten nur Tag für Tag Meldung darüber.

Zuletzt deuten die Beweise darauf hin, dass es äußerst unwahrscheinlich ist, dass eine Person sich infiziert, indem sie das Virus von einer Oberfläche oder einem Lebensmittel aufnimmt. Und dass viele Krankenhäuser auf der ganzen Welt nicht mit der Situation umgehen können, weil sie teilweise von in Panik geratenen Menschen förmlich überrannt sind.


Wie viele Medien berichten über diese ernüchternden Informationen?

top

Untersuchung 3/4: Irrationales Risiko

Verstehen Sie mich nicht falsch. Meine eigene Mutter gehört zur Hochrisikogruppe – sie ist fast 70 Jahre alt und hat Fibromyalgie, ein geschwächtes Herz und geschwächte Lungen.

Also tut sie das Vernünftigste, das sie eben tun kann. Sie bleibt zu Hause, lässt sich Essen ins Haus liefern und geht (hoffentlich) jeden Tag in den Garten, um frische Luft und etwas Tageslicht zu schnappen. (mum!)

Das Risiko ist real. Aber es gibt noch immer keinen Grund für sie zur Panik. Weshalb nicht?

Weil, wie auf der Website der britischen Regierung inzwischen selbst nachzulesen ist:

COVID-19 wird nicht länger als eine Infektionskrankheit mit weitreichenden Folgen (HCID) angesehen, da [jetzt] mehr Informationen über die Sterblichkeitsraten verfügbar sind (insgesamt niedrig).

Gleichzeitig geht der Wettlauf um die Suche nach einem Impfstoff weiter. Und die Sicherheitsbeurteilungen an Tieren, die gewöhnlich vor Testungen am Menschen vorgenommen werden, werden umgangen, um den Vorgang zu beschleunigen – was für den Menschen erheblich schädlicher sein könnte.

Mit anderen Worten, ist die irrationale globale Panik wohl ansteckender geworden als das Virus selbst:

“You get corona in your nose and lungs, not shooting out your arse.” ~ Sammy J

In der wissenschaftlichen Literatur (PDF) ist gut dokumentiert, dass Stress das Gedächtnis, die Denkfähigkeit und das Lernen beeinträchtigt, gastrointestinale Komplikationen verursacht UND die Reaktion des Immunsystems und des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigt, insbesondere bei älteren oder ungesunden Personen.

Mit anderen Worten, erhöht eine Berichtdarstellung von Panik und Angst nur das Krankheitsrisiko, und eine Darstellung von Untergang und Finsternis macht uns krank. Auch hier sind die wissenschaftlichen Beweise überwältigend.

Jetzt könnte argumentiert werden, dass dieser Artikel verharmlosen möchte, dass Zehntausende von Menschen sterben. Absolut nicht.

ES IST EINE MASSIVE TRAGÖDIE!

Und sogar noch mehr Grund zu sehen, wie die Darstellung in den Medien unser Verhalten beeinflusst – damit wir die Situation eben nicht verschärfen. Denn diese globale Panik, die wir derzeit erleben, ist wissenschaftlich vollständig vorhersehbar, wenn eine überaktive Flucht- oder Kampfreaktion durch anhaltenden hohen Stress ausgelöst ist; verursacht durch eine Darstellung von Angst, Untergang und Finsternis

Mit anderen Worten – wenn Menschen nur mit Angst gefüttert werden, geraten sie in Panik:

top

Untersuchung 4/4: Globales Risiko

Keine Untersuchung der potenziellen Bedrohung durch COVID-19 und der Angstmacherei der Medien wäre vollständig, ohne den verschwörerischeren Aspekt dieses kontroversen Themas zu berühren.

Viel besorgniserregender für mich als die Verschwörungstheorien selbst ist jedoch die Tatsache, dass die Mainstream-Medien keine Fakten berühren, die auf eine mögliche Verschwörung hindeuten. Aus akademischer Sicht stellt dies ein ernstes Problem dar, da bestimmte Informationen sofort verworfen werden, die für die Erstellung eines vollständigen Bildes zu einem bestimmten Thema von entscheidender Bedeutung sein könnten.

In der Psychologie wird die Entscheidung, neue Informationen abzulehnen, wegzuerklären oder zu vermeiden, weil sie unsere Weltanschauung in Frage stellen, als kognitive Dissonanz bezeichnet und ist ein großes Hindernis für Kritisches Denkvermögen. Kritisches Denken kann einfach nicht stattfinden, wenn bestimmte Informationen völlig ignoriert werden.

Während beispielsweise die Suche nach der Ursache des Coronavirus fortgesetzt wird, gibt es Wissenschaftler und Ärzte, die darauf hinweisen, dass Wuhan erst kurz vor dem Ausbruch zur ersten Stadt mit flächendeckender 5G-Vernetzung geworden war.

Mainstream-Medien ignorieren diese Tatsache. CNET schreibt beispielsweise, dass 5G die Coronavirus-Pandemie nicht verursacht hat, weil „Radiowellen keine Viren erzeugen“ und COVID-19 von Person zu Person verbreitet wird, „nicht durch Radiowellen“.

Britische Rundfunkanstalten werden von der Medienregulierungsbehörde mit Sanktionen belegt, wenn sie, wie die britische Tageszeitung The Guardian behauptet, Sendezeit gewähren für “unbegründete Hinweise, dass das Coronavirus mit 5G in Verbindung gebracht wird”.

Zensur und unrecherchierte Berichterstattung sind genau das Gegenteil von Kritischem Denken.


Dr. Thomas Cowan ist ehemaliger Vizepräsident der Ärztekammer für Anthroposophische Medizin und Gründungsmitglied der Weston A. Price Foundation.

Im obigen Video erklärt er die Risiken elektromagnetischer Felder (EMF) und die mögliche Beziehung zwischen 5G und dem Coronavirus. YouTube hat den Vortrag hier entfernt, daher habe ich das Video selbst eingebettet.

Facebook löscht ebenfalls tatkräftig Inhalte, die darauf hinweisen, dass 5G gefährlich sein könnte.

In einem Dokument an das Washington State Department of Health aus dem Jahr 2014 äußerte Dr. Martin Pall von der Washington State University seine Besorgnis darüber, dass „rund 20.000 Artikel über mikrowellenbiologische Wirkungen zeigen, dass die aktuellen internationalen Sicherheitsstandards keine biologische Gefahr vorhersagen.“

In einem Dokument vom März 2020 erklärt er, dass „fünf nach EMF-Expositionen hervorgerufene Downstream-Effekte eine wichtige Rolle bei der Verursachung von Coronavirus-Infektionen spielen.“

In Dezember 2015 haben über 240 Wissenschaftler und Ärzte aus 41 Nationen an die Vereinten Nationen appelliert und dringend Maßnahmen gegen zunehmende Einwirkungen von elektromagnetischen Feldern gefordert, die durch elektrische und drahtlose Geräte erzeugt werden.

Seit dem 19. April 2020 haben 353 Wissenschaftler und Ärzte einen Appell aus dem Jahr 2017 unterzeichnet, in dem die EU aufgefordert wird, die Einführung von 5G zu stoppen, da eindeutig nachgewiesen werden kann, dass 5G das Krebsrisiko, den zellulären Stress, schädliche freie Radikale, genetische und strukturelle Schäden, funktionelle Veränderungen des Fortpflanzungssystems, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und grippeähnliche Symptome beim Menschen erhöhen kann und zudem schädlich ist für Pflanzen und Tiere.

Während wir uns im Lockdown befinden, werden weltweit 5G-Maste ausgebaut und bis zu 42.000 5G-Satelliten in den Weltraum geschickt. Maste werden von besorgten Bürgern zerstört, und 5G wird auch als Waffe eingesetzt. 5G-Frequenzen können ein starkes Brennen verursachen und werden vom US-Verteidigungsministerium in Massenkontrollwaffen namens Active Denial Systems verwendet.

Da Studien bereits zeigen, dass 5G Zellmutationen und grippeähnliche Symptome verursachen und die Bakterieneigenschaften – und aktivitäten beeinflussen kann, lautet die Hypothese, dass 5G möglicherweise einen biomedizinischen Effekt verursacht hat, der das Virus hervorgebracht hat.

Mehr dazu: hier

Ich entdeckte auch, dass am 18. Oktober 2019 das Johns Hopkins Center für Gesundheitssicherheit, das Weltwirtschaftsforum und die Bill and Melinda Gates Foundation das Event 201, eine globale hochrangige Pandemieübung, veranstalteten.

Währenddessen stellt die chinesische Regierung zur Frage, ob die US-Armee das Coronavirus in China während der 7. CISM Military World Games, die genau zur gleichen Zeit wie Event 201 in Wuhan stattfanden, absichtlich freigesetzt hat.

Es sollte auch beachtet werden, dass “lebende, abgeschwächte” Coronaviren patentiert wurden; gemäß dem Patent US2006257852, können diese “zur Herstellung und Herstellung von Impfstoffformeln, diagnostischen Reagenzien, Kits usw. verwendet werden”.

Und am 15. November 2019 hat die CDC Stellenangebote für Gesundheitsberater ausgeschrieben, um ihr Quarantäneprogramm in 37 Städten im ganzen Land durchzuführen.

All diese Ereignisse fanden vor dem Ausbruch in Wuhan Ende Dezember 2019 statt, und das wirft berechtigte Fragen auf. Ist jedes von ihnen nur ein Zufall?

Aus kritischer Betrachtung interessant, weil die berüchtigte globale Verschwörungstheorie besagt, dass einige Menschen an der Spitze der Vermögenspyramide über globale Ereignisse Bescheid wissen, bevor sie eintreten.

Relevant für den Fokus dieses Beitrags – inwieweit wurde die Bedrohung durch COVID-19 durch die mediale Panikmache aufgebauscht – denn die Konsolidierung der Medien bedeutet, dass einige wenige Menschen einen großen Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung haben.

Ben Bagdikian, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneter Journalist und ehemaliger Dekan der Graduate School of Journalism an der UC Berkeley, beschrieb die Medien als ein „Kartell“, das genügend Einfluss ausübt, um die politische Richtung zu ändern und soziale Werte zu definieren.

Brian Rose gründete London Real “als Gegenmittel gegen die betäubenden Auswirkungen der Mainstream-Medien”.

In einem ernsthaften Interview mit einem der weltweit führenden Verschwörungstheoretiker, David Icke, wird der mögliche Zweck der Coronavirus-Reaktion erörtert. Icke kommt zu dem Schluss, dass die 1% regierende Weltelite absichtlich Panik und wirtschaftlichen Zusammenbruch verursachen wollen, um letztendlich einen technologiebasierten globalen Polizeistaat herbeizuführen.

click to watch

Kritisches Denken bedeutet, bereit zu sein, alle Argumente zu berücksichtigen und zu untersuchen, wie sie der Prüfung standhalten.

Dies führt passend zum letzten noch nicht diskutierten Aspekt dieser Auswertung – Ist das Stilllegen der Weltwirtschaft durch soziale Distanzierung, Selbstquarantäne und eine erzwungene Schließung angesichts der tatsächlichen Bedrohung durch das Virus gerechtfertigt?

top

Fazit

In diesem Artikel wurden verschiedene Beweise ausgewertet, die von den Medien größtenteils nicht als Teil der Mainstream-Erzählung präsentiert werden, um zu bewerten, inwieweit die Bedrohung durch COVID-19 (Coronavirus-Stamm SARS-CoV-2) durch mediale Panikmache aufgebauscht wird. Oder in weniger akademischen Begriffen – wie besorgt sollten wir eigentlich sein?

Die Weltgesundheitsorganisation veröffentlichte bereits im Februar 2020 einen Bericht, dass “die meisten mit dem COVID-19-Virus infizierten Menschen an einer leichten Krankheit leiden und sich erholen”.

Zu dieser Zeit war das Hauptanliegen, dass das Coronavirus ansteckender ist als die Grippe, da COVID-19 ein neuer Stamm ist, den die Menschen noch nie zuvor hatten. Dies bedeutete, dass die Todesraten überschätzt oder unterschätzt werden konnten.

Es lag daher in der Verantwortung der Medien, die Menschen beruhigt zu halten, indem sie der Öffentlichkeit ausgewogene Informationen übermittelten.

Können wir sagen, dass die Medien dies getan haben?

Wahrscheinlich nicht.

Es ist nicht das Ziel der Mainstream-Medien, die Menschen ruhig zu halten. Medien wollen Zuschauer und Leser und um sicherzustellen, dass sie sie bekommen, setzen sie Tabloidisierung, Sensationslust und Negativität ein, um Menschen anzulocken.

Mainstream-Medien erzeugen Schlagzeilen und Inhalte, die eine viszerale Reaktion hervorrufen (emotional, nicht intellektuell), da Objektivität die Menschen nicht dazu ermutigt, ihre Inhalte zu teilen.

Alternative und unabhängige Medien sind dieser Praxis nicht weniger schuldig; es ist nur so, dass die Mainstream-Medien mehr Verantwortung tragen, weil sie die Häuser der weiten Bevölkerung erreichen und formen die Geschichte, die die meisten Menschen glauben.

Wenn wir alle für diesen Artikel gesammelten Quellen und Daten zusammenfassen, kann auf der Grundlage der Fakten festgehalten werden:

  • Das Coronavirus scheint nicht gefährlicher zu sein als die saisonale Grippe, wenn nicht weniger
  • Die Zahl der Todesfälle in dieser Jahreszeit ist nicht höher als üblich
  • Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass eine Person über den Virus von einer Oberfläche oder einem Lebensmittel infiziert wird
  • Etwa die Hälfte der Infizierten bleibt beschwerdefrei; Die meisten haben im schlimmsten Fall leichte bis mittelschwere Symptome
  • Die überwiegende Mehrheit der Sterbefälle sind Menschen, die mit dem Virus sterben, nicht wegen des Virus
  • Das Virus wird aufgrund niedriger Sterblichkeitsraten nicht mehr als Infektionskrankheit mit hoher Konsequenz angesehen
  • Viele Krankenhäuser sind überfüllt mit panischen Menschen, die an Erkältungen und Grippe leiden
  • Eine angstbesetzte Zeichnung der Realität, die sich auf Untergang und Finsternis konzentriert, erzeugt irrationale Panik, die soziale Probleme, körperliche und geistige Gesundheitsprobleme verschärft und das Infektionsrisiko erhöht
  • COVID-19 ist möglicherweise ansteckender als die saisonale Grippe
  • Menschen mit einem schwachen Immunsystem aufgrund chronischer Krankheit oder Alter haben wie bei jedem Virus ein hohes Risiko
  • Die Sperrmaßnahmen, die Geschäfte auf der ganzen Welt zum Erliegen bringen, können aktuell und auf lange Sicht die Gesundheit und Lebensweise der Menschen erheblich mehr schädigen

Eine viel rationalere und objektivere Einstellung zu diesem Virus wäre:

  • Schutz älterer und schutzbedürftiger Personen durch Aufforderung, zu Hause in Quarantäne zu bleiben und kostenlose gesunde Bio-Lebensmittel bereitzustellen, um das Immunsystem direkt daheim aufzubauen (siehe Empfehlungen der WHO)
  • die breite Öffentlichkeit mit DER TATSACHE beruhigt zu halten, dass es für die überwiegende Mehrheit nur einen WINZIGEN PROZENTSATZ DES RISIKOS gibt, damit die Menschen sich selbst und die Krankenhäuser nicht unnötig überfordern
  • um unnötigen Kontakt zu vermeiden, Abstand halten, sich nicht in Gruppen aufhalten und halten sich von einer erkrankten Mutter (älteren Menschen oder Menschen mit chronischen Krankheiten) fernhalten, wie es bei anderen ansteckenden Viren wie Grippe auch erwartet wird
  • Unternehmen offen zu halten und stattdessen das gesamte Geld auszugeben, das derzeit ausgegeben wird, um die Menschen wirtschaftlich über die Schwachen zu informieren und um Krankenhäuser und Gesundheitsdienste zu optimieren und auszubauen
  • Medienanstalten bestrafen, die Angst erzeugen und stattdessen die Medien zu einer akkuraten Berichterstattung und Beratung veranlassen über die Verbesserung des Immunsystems durch Ernährung und Lebensstil (siehe Empfehlungen der WHO).

Wir brauchen eine Pandemie kritischer Denker.

top

Diskurs

Ich verstehe, dass die Schlussfolgerung dieses Artikels umstritten ist. Es widerspricht der Mainstream-Erzählung und wird von Einigen als unverantwortlich angesehen, aber es ist eine objektive Schlussfolgerung, keine emotionale, und basierend auf den Fakten.

Wie unglaubwürdig es auch erscheinen mag, die Beweise deuten darauf hin, dass hinsichtlich des Risikos dieses Coronavirus nichts Außergewöhnliches vor sich geht.

Die Beweislage deutet stark darauf hin, dass nur 1% (bis zu nur 0,025%) der Bevölkerung gefährdet sind und die negativen Folgen für die körperliche und geistige Gesundheit aller Menschen durch langfristige wirtschaftliche Schließung, soziale Distanzierung, Selbstquarantäne und erzwungene Ausgangssperren das Risiko für diesen gefährdeten niedrigen Prozentsatz überwiegen.

Schweden scheint dem zuzustimmen. Die Regierung hat nur Kranke oder Risikogruppen gebeten, zu Hause zu bleiben und Ministerpräsident Stefan Löfven hat in einer Fernsehansprache an die Nation Folgendes erklärt:

Wir, die Erwachsenen, müssen genau das sein: Erwachsene. Nicht Panik oder Gerüchte verbreiten.

Kurz gesagt, Menschen mit einem schwachen Immunsystem und oder einer chronischen Krankheit müssen vernünftige Vorsichtsmaßnahmen treffen, indem sie sich für eine Weile von anderen Menschen unter Quarantäne stellen und ihr Immunsystem durch Gesundheit und Ernährung stärken.

Menschen mit einem gesunden Immunsystem und ohne zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen haben nichts zu befürchten, da die COVID-19-Bedrohung winzig ist, aber vielleicht sollten wir uns stattdessen auf die plötzliche Gutherzigkeit der Regierungen fokussieren.

Lasst uns nicht vergessen, dass die Regierungen beim Zusammenbruch der Weltwirtschaft im Jahr 2008 den Banken der Welt geholfen und hingegen die Weltbevölkerung leiden ließen – durch den Verlust von Ersparnissen, den Verlust von Eigenheimen und jahrelange Sparmaßnahmen.

In Zeiten der globalen Krise war die politische Ansicht immer, dass es gerechtfertigt ist, die Wenigen für das Wohl der Allgemeinheit zu opfern.

Ich unterstütze es absolut, dieses kaputte Wirtschaftssystem in etwas Neues zu verwandeln, das die Sicherheit und das Wohlergehen aller gewährleistet, einschließlich älterer, schwacher und gebrechlicher Menschen.

Wie dem auch sei, während die Entscheidung, die Weltwirtschaft zu opfern, um die Wenigen zu schützen, sehr bewundernswert erscheint, deutet dies darauf hin, dass die Regierungen plötzlich altruistisch geworden sind. Das Problem ist, ich finde das sehr schwer zu glauben.

Wir müssen uns fragen, welche Konsequenzen der Lockdown der Weltwirtschaft haben wird. Kleine Unternehmen werden zusammenbrechen. Schulden und Armut werden zunehmen. Und welche Maßnahmen werden umgesetzt, um unsere Sicherheit zu gewährleisten?

Reisen einschränken? Alles Geld digital verdienen? Pflichtimpfungen? Zunehmende Massenüberwachung für unsere Sicherheit?

Vielleicht möchten wir uns auch daran erinnern, dass es nach den Anschlägen vom 11. September keine versteckten unterirdischen Höhlen oder Waffen mit massiver Zerstörung gab. Wir haben Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung, Bodenverschmutzung und geheime Massenüberwachung. Wer sind die Personen, die unsere Präsidenten und Premierminister beraten und können wir darauf vertrauen, dass unsere Regierungen die richtigen Entscheidungen treffen?

Ich denke, wenn wir zu dem Teil der Kurve kommen [an dem] es im Wesentlichen keine neuen Fälle, keine neuen Todesfälle zu einem bestimmten Zeitpunkt gibt, ist es meiner Meinung nach sinnvoll, die soziale Distanzierung zu lockern.

Wenn die USA nur dann aus dem Lockdown herauskommen würden, wenn es keine neuen Fälle oder Todesfälle gibt – das würde NIEMALS bedeuten.

Sicher ist, dass dies das erste Mal in der gesamten Lebenszeit ist, dass wir weltweit eine Massenpanik erlebt haben, die in erheblichem Maße durch die Art und Weise verursacht wurde, wie die Medien über die Fakten berichten.

Ja, die Medien machen Angst. Angst führt zu irrationalen Handlungen, auch als Panik bekannt. Wenn wir in Panik sind, suchen wir außerhalb von uns nach jemandem, der uns rettet. Wir selbst müssen und können der Retter und die Retterin sein.


Es ist daher wichtig, die Fähigkeiten des Kritischen Denkens und des Wohlbefindens zu entwickeln. Ändere die Art und Weise unseres Denkens, und wir ändern die Art und Weise, wie wir uns in Bezug auf die Welt fühlen und Dinge sehen. Auf diese Weise können wir, wenn wir sehen, wie sich Ereignisse vor uns entfalten, rational handeln und die gesündesten Entscheidungen treffen.


Daher ist diese Situation extrem positiv.

Ohne Arbeit und ohne so viele externe Ablenkungen haben Millionen von Menschen die Möglichkeit, zu überdenken, was wichtig ist. Wir haben Zeit mit unserem Partner, unseren Kindern und oder den Menschen, mit denen wir leben.

Wir haben Zeit für eine willkommene Pause und die Zeit, alleine zu sein. In uns hineinzuschauen. Die äußere Geschichte loslassen und wieder zu träumen.

Was wollen wir machen? Was wollen wir fühlen? Wie soll unsere zukünftige Welt aussehen?

Das Beste, was jeder tun kann, um Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern, ist das Abschalten des Fernsehers.

Diese wirtschaftliche Stilllegung und Ausgangssperre gibt der Umwelt einige Zeit, sich zu erholen, aber wir müssen uns auch erholen.

In diesen ungewissen Zeiten müssen wir an emotionaler Balance arbeiten und emotional zentriert werden, damit wir emotional vorbereitet sind auf das, was als nächstes kommt. Wir werden immer noch von den großen wichtigen globalen Ereignissen hören. Vertraut mir.

Lesen Sie weiter, um die Updates zu sehen.

Nachtrag II und Nachtrag III sind interessanter als jede TV-Show oder jeder Film auf Netflix.


✨ TRITT DER GRUPPE BEI


Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um wichtige Updates zu erhalten.

Note: Meine Mission ist es, Kritisches Denken und Wohlbefinden zu steigern. Lassen Sie uns die Botschaft verbreiten, dass wir aufhören müssen, unsere Überzeugungen und Wahrnehmungen an Medien weiterzugeben, die von psychischer Belastung, Angst und irrationaler Angst leben, und kritisch für uns selbst denken müssen. Wir können beginnen, indem wir den Fernseher ausschalten. Dieser Artikel ersetzt nicht die medizinische Beratung. Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Followern.

top

Nachtrag I

Hinzugefügt am 5. April 2020

Eine Studie von Februar 2020 mit mehr als 44.000 Coronavirus-Patienten des chinesischen Zentrums für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten ergab, dass 80,9% der Coronavirus-Fälle mild sind, die Gesamttodesrate 2,3% betrug und Patienten, die keine vorbestehenden Begleiterkrankungen hatten eine Todesrate von 0,9%.

Source: Shayanne Gal/Business Insider

Source: Brian Wang/Nextbigfuture.com

Bilder von hier and hier

Obwohl die Sterblichkeitsrate hier höher ist (2,3%, nicht 1% oder weniger), deuten diese Daten darauf hin, dass COVID-19 selbst keinen Todesfall verursacht; Vielmehr gefährdet es Menschen, die bereits ein stark geschwächtes Immunsystem haben.

Dies ist ein Weckruf für uns alle über die Gesundheitsrisiken, die mit schlechter Ernährung und schlechtem Lebensstil verbunden sind. Wir wissen bereits, dass 71% aller Todesfälle weltweit und 77% der Krankheiten in Europa auf unseren eigenen Lebensstil zurückzuführen sind.

Eine Chronik der ersten 104 Todesfälle in Großbritannien zeigt überdies, dass die meisten Menschen an schweren, bereits bestehenden Grunderkrankungen sterben. Diese Information widerlegt nicht die Schlussfolgerung dieses Artikels, sondern verstärkt sie vielmehr.

top

Nachtrag II

Hinzugefügt am 15. April 2020

Am 6. April 2020, dem Tag der Ausstrahlung, wurde ein zweites London Real-Interview mit einem der weltweit führenden Verschwörungstheoretiker, David Icke, sofort von YouTube verbannt. Am nächsten Tag entfernte auch Vimeo das Video.

London Real erklären auf ihrer Website:

In diesem Interview, über das die BBC und andere ausführlich berichteten und das anschließend VERBANNT wurde, sprach David mit uns über die CORONAVIRUS-PANDEMIE, der weltweite COVID-19-LOCKDOWN, wie Regierungen ihre Bürger manipuliert haben und über die umfassendere Agenda hinter sozialer Kontrolle und einer Überwachungsgesellschaft.

Wir rutschenn tiefer in eine globale Krise, die drohende wirtschaftliche Rezession und die Auswirkungen der 5G-Technologie sowie die Verletzung unserer Rechte und unserer Meinungsfreiheit.

Obwohl wir nicht immer mit allem einverstanden sind, was David sagt, wird London Real sein Recht verteidigen, es sagen zu dürfen.

Zwei Tage später wird der lokale Fernsehsender London Live von der britischen Medienregulierungsbehörde Ofcom für die Ausstrahlung von Ickes vorausgegangenem Interview zum Coronavirus (zuvor diskutierte in diesem Artikel) überprüft.

In dem verbannten Video, regt David Icke an, die auf seiner Website zusammengestellte Quellen, die seine Behauptungen stützen, zu überprüfen.

Kritisches Denken bedeutet, bereit zu sein, alle Argumente zu berücksichtigen und zu prüfen, wie sie der Prüfung standhalten. Daher ist es unbedingt erforderlich, seine Quellen zu überprüfen.

Im ersten Video liefert Dr. Andrew Kaufman Beweise dafür, dass die COVID-19-Tests genau genommen auf Exosome testen, die aus Zellen freigesetzt werden, um sie zu schützen, wenn der Körper Toxine, Stress, Krebs, Strahlung, Infektionen, Verletzungen, Asthma und Krankheiten hat.

Mit anderen Worten, jeder, der eines dieser Symptome (Gift, Stress, Infektion) hat, kann COVID-19 haben.

Das zweite Video zeigt Dr. Thomas Cowan, dessen 5G-Vortrag (im Abschnitt Globales Risiko meines Artikels) zensiert wurde. In diesem Video erklärt er, wie COVID-19 Kochs Postulate verfehlt, vier Kriterien, die einen ursächlichen Zusammenhang zwischen einer Mikrobe und einer Krankheit herstellen sollen.

Das dritte Video zeigt den Notaufnahme- und Intensivpflegearzt für New York City, Dr. Cameron Kyle-Sidell, und erklärt, wie wir arbeiten unter Begebenheiten, die nicht wahr sind.

Seine Patienten sterben unerklärlicherweise langsam an Sauerstoffversagen, und dieser Zustand wird durch die Verwendung von Beatmungsgeräten noch verschlimmert. Im Geller-Bericht wurde berichtet, dass “in NYC 80% der Patienten mit einem Coronavirus-Beatmungsgerät sterben”.

Video von YouTube gesperrt. Jetzt hier verfügbar

Die New Yorker Krankenhäuser haben stattdessen Erfolg bei der Behandlung von Patienten mit hohen Dosen an Vitamin C gefunden, was von den sozialen Medien als Fake News gekennzeichnet wird, wenn Menschen darüber berichten (siehe das Video zur kollektiven Entwicklung im Abschnitt Allgemeines Risiko oben), und würde bedeuten, dass eine Impfung völlig unnötig ist.

Lies die Artikel hier, hier und hier

Auch behandeln Ärzte COVID-19-Patienten mit Hydroxychloroquin und Zink.

Währenddessen löschte Facebook ein Video des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro, in dem behauptet wurde, Hydroxychloroquin habe das Virus behandelt, und Twitter löschte eine hausgemachte Behandlung, die vom venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro getwittert wurde. “Fehlinformationen” laut BBC.

Das Video bezieht sich dann auf Studien wie hier und hier, die zeigen, dass 5G bei 60 GHz von Sauerstoff absorbiert wird, was möglicherweise die Aufnahme von Sauerstoff in Hämoglobin beeinträchtigen könnte. Beachte, dass 5G bereits als Militärwaffe eingesetzt wird.

Mehr dazu: hier

Im nächsten Video, erklärt Frank Clegg, der pensionierte Präsident von Microsoft Kanada, dass 5G Wireless – NICHT SICHER IST. Und das letzte Video zeigt einen deutschen Journalist, der in ein Berliner Krankenhaus geht, dass den Medien nach von COVID-19 Patienten überrannt sei, und es leer vorfindet.

In vielen Ländern machen die Leute ähnliche Videos von leeren Krankenhäusern. Hier ist einer in den USA:

Leere Krankenhausvideos von YouTube gesperrt.

Am 7. April 2020 leitete das International Tribunal for Natural Justice (ITNJ) ihre zweite Notfallanhörung ein, in der Experten ihres Fachgebiets über das Ausmaß diskutieren, in dem wir belogen werden als auch über die Notwendigkeit, während dieses bevorstehenden noch nie dagewesenen Umbruchs objektiv und aufmerksam zu bleiben und unsere geistigen Fähigkeiten zu entwickeln.

Am 13. April 2020 startete die ITNJ ihre dritte Notfallanhörung, in der Experten ihres Fachgebiets über schreckliche Aktualisierungen diskutieren, darunter Kinder in Afrika, die derzeit durch die angeblich nicht existierende COVID-19-Impfung von Bill Gates geimpft werden, wobei einige Kinder Tage später sterben. und die Tatsache, dass 17 Millionen Fälle von Menschenhandel und Sexsklaverei vor Gericht gebracht werden, während unser Fokus auf der COVID-19-Pandemie liegt.

Video von YouTube gesperrt. Jetzt hier verfügbar

Im Hinblick auf die mögliche Einleitung des Kriegsrechts (wenn das Militär die Kontrolle über zivile Funktionen übernimmt) hat Präsident Trump am 13. März 2020 eine Durchführungsverordnung eingeleitet, die der Federal Emergency Management Agency (FEMA) die Möglichkeit gibt, „staatliche Notfall-Einsatzzentren, Kosten der Nationalgarde, Strafverfolgung und andere Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit“ zu aktivieren.

Warum wird Nichts davon in den Nachrichten berichtet?

Weil die Medien mit Skripten versehen sind. Die Geschichte ist immer die Gleiche. Es gibt eine Krise, die Medien erzeugen Angst und Panik, und wenn die Krise vorbei ist, werden uns weitere Kontrollmaßnahmen päsentiert (zu unserer Sicherheit).

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels sprechen die Medien bereits über eine verstärkte globale Überwachung, ÜberwachungsApps, soziale Medien, die uns sagen, was wir glauben sollen und die Kriminalisierung von Anti-Impfstoff Informationen zu unserem Schutz.

Mehr als 300 Wissenschaftler aus 26 Ländern warnen in einer gemeinsamen Erklärung vor einer „nie dagewesenen Überwachung der Gesellschaft“ durch Corona-Apps, die gegen den Datenschutz verstoßen. Mehrere Wissenschaftler und Universitäten haben sich aufgrund mangelnder Transparenz bereits aus dem europäischen Kontaktverfolgungsprojekt PEPP-PT zurückgezogen.

Zum oben genannten SPR-Dokument zurückkehren und die Abschnitte “Politische Aktualisierungen” lesen, um mehr über die Maßnahmen des Polizeistaats zu erfahren, die weltweit eingeführt werden, während wir uns in der Sperrphase befinden:

Quarantäneverweigerer, darunter Anwälte und Ärzte, werden in psychiatrische Krankenhäuser gebracht. Apple und Google arbeiten mit Regierungen zusammen, um die Weltbevölkerung zu verfolgen. Regierungen richten ihre eigenen Task Forces ein, um alle gefälschten Nachrichten zu beseitigen. Drohnen werden eingesetzt, um die Bevölkerung zu beobachten; Die Länder führen Pflichtimpfungen und Pflichtbehandlungen durch, einschließlich des Besuchs und der Entfernung von Menschen aus ihren Häusern. Zusätzlich zur Polizei werden militärische und private Sicherheitsdienste eingesetzt, um diese Anordnungen durchzusetzen.

Der deutsche Ökonom Norbert Häring erklärt in mehreren Artikeln wie die „Corona-Krise“ genutzt wird, um seit einiger Zeit geplante Überwachungsinstrumente in den Bereichen Reisen, Zahlungsmittel, Kontaktverfolgung und Biometrie einzuführen, um eine weltweite „totalitäre Anti-Utopie“ zu schaffen.

Wer sind diese Menschen, die globale Ereignisse und die globale Zeichnung der Realität planen? Bei weiterem Erforschen dieser Frage werden wir auf die größte, verstörendste Vertuschung stoßen, in die die Mainstream-Medien involviert sind und zwar wieder und wieder und wieder:

Die Medien kehrten absichtlich unter den Teppich, dass Hillary Clintons und ihr Kampagne Vorsitzender John Podestas durchgesickerte E-Mails interne Gespräche über das Opfern von Hühnern an Moloch (den Gott des Kinderopfers), schein-kannibalistisches Spirit Cooking und den Genuss der zusätzlichen Unterhaltung kleiner Kinder zeigten.

Die Medien berichteten nur wenig über Jeffrey Epsteins Flugprotokolle von seinem Flugzeug Lolita Express zu seiner ‘Pedophile island‘ Little Saint James, die eine lange Liste von Eliten enthalten:

Hollywoodstars wie Kevin Spacey, Ralph Fiennes, Alec Baldwin, David Blaine, Jimmy Buffett, Naomi Campbell und Courtney Love; Medienjournalisten wie Charlie Rose, Mike Wallace und Barbara Walters; Weltführer wie der frühere israelische Premierminister Ehud Barak, Bill Clinton, Hillary Clinton, Donald Trump, Tony Blair, der Industrielle David Koch, Larry Summers, der ehemalige Finanzminister und Harvard-Präsident sowie Prinz Andrew.

Warum schließen sich unsere Medienjournalisten, Weltmarktführer, Top-Hollywoodstars und die königliche Familie einem einflussreichem Pädophilen auf seiner Insel des Sexhandels an? Pädophilie in der britischen Regierung wurde ebenfalls unter den Teppich gekehrt.

Nach Abschluss von Anhang II ist meine Hoffnung, dass du diesen Artikel gelesen und diese Videos angeschaut hast und von den Lügen und Täuschungen, an denen die Medien beteiligt sind, so erschüttert bist, dass du dich endlich befreien und dieses Netz der Lügen loslassen kannst.

In einem COVID-19-Artikel von Collective Evolution schreibt der Journalist Arjun Walia:

Ich glaube, Ereignisse wie diese Coronavirus-Pandemie und andere wie 9/11 sind Teil der natürlichen Evolution der Geisteswissenschaften. Ich glaube, dass sie jetzt häufiger auftreten, um noch mehr Menschen „aufzuwecken“, denn genau das tun sie.

Wir müssen uns vom Netz der Lügen abwenden.

Ultimative Freiheit und Glück entsteht, wenn wir aufhören zuzuhören und die Kontrolle über unseren Geist zurückerobern.

Sobald die uns zur Verfügung stehenden Informationen vollständig kontrolliert sind, sind wir vollständig kontrolliert. Sobald unsere Aktivität vollständig kontrolliert ist, sind wir vollständig kontrolliert. Jetzt ist die Zeit gekommen, um herauszufinden, was uns nicht gesagt wird, und um mit anderen darüber zu sprechen, was wir finden und dazu meinen.

Wenn wir diese geskripteten Mediengeschichten nicht mehr hören und objektiv die schwierigen, aber auch die unglaublich positiven Fakten über die Realität untersuchen, die uns nicht erzählt werden, und wenn unser Ziel darin besteht, Entscheidungen zu treffen, die rational, gesund und lösungsorientiert sind, können wir Gesundheit und Wohlbefinden für uns und die Welt um uns herum schaffen.

Dies dient dazu, ein Superheld zu werden. Dies dient dazu, frei, glücklich und achtsam zu sein.


✨ TRITT DER GRUPPE BEI


Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um wichtige Updates zu erhalten.


top

Nachtrag III

Hinzugefügt am 13. Mai 2020

In einer öffentlichen Rede erklärt der tansanische Präsident Magufuli, dass er heimlich Motoröl, Pflanzen und verschiedene Tiere auf COVID-19 getestet und die Proben mit menschlichen Namen und Alter gekennzeichnet habe.

Es gab positive Ergebnisse für die Pawpawfrucht, die Ziege, die Durianfrucht, und einen Vogel namens Kware.

Er erklärt die Absurdität: Sollten wir eine Pawpawfrucht und Durian in soziale Isolation bringen?

Es muss Menschen geben, die positiv getestet wurden und nicht an einem Coronavirus leiden. Oder werden Tests kontaminiert geliefert, um falsche Ergebnisse zu erzielen?

Was wir sicher wissen ist, dass der Coronavirus-Test völlig fehlerhaft ist. Es identifiziert keinen bestimmten COVID-19-Strang; bestenfalls identifiziert es Coronaviren; im schlimmsten Fall ist es positiv für jeden, der Exosomen freisetzt. Dies ist die natürliche Reaktion des Körpers bei der Bekämpfung von Krankheiten oder Infektionen (siehe Dr. Kaufmans Video in Nachtrag II oben).

Daher ist es einfach eine Tatsache, dass wir den Zahlen überhaupt nicht vertrauen können, und die Medien wissen dies. Dennoch erzählen sie uns weiterhin, wie viele Menschen an den Virus gestorben sind und zensieren Experten, die auf die Pandemielüge hinweisen.

Mach mit. Teile diese Informationen.


✨ TRITT DER GRUPPE BEI


Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um wichtige Updates zu erhalten.


top

UNTERSTÜTZEN SIE MEINE ARBEIT ⚡

Teile diesen Artikel!

Teile dieses Bild in den sozialen Medien

kopiere diesen Link um den Artikel zu teilen

DAS HANDOUT HERUNTERLADEN

JPG / PDF / ODT Datei

Abonnieren Sie die neuesten Infos, atemberaubenden wissenschaftlichen Erkenntnisse und inspirierenden Updates direkt in Ihrem Posteingang ✨

Teaching at Nottingham University, Summer 2019

Leave a Comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: